Archiv für den Monat Mai 2013

Erfolgreicher Verkauf von Kindergarten-T-Shirts

T-Shirt

Heute hat der Förderverein Kindergarten-T-Shirts verkauft, die insbesondere bei den Kindern sehr beliebt sind. Wir wünschen den Kindern viel Spaß mit dieser netten Erinnerung an die Kindergartenzeit.

Advertisements

Renovierung der Räumlichkeiten während der Sommerschließzeit

Während der Schließzeit (13.07.-05.08.2013) wird in diesem Jahr der Kindergarten renoviert. Die Bodenbeläge in den Gruppenräumen sollen erneuert werden, außerdem werden die Wände neu gestrichen. Am 23.04.2013 fand ein Vorgespräch mit der Kindergartenleiterin Frau Freier, dem Vorstand des Fördervereins und Herrn Lenz (ein Vater, der als Architekt an der Umsetzung beteiligt ist) statt. Es wurden anhand von Mustern die Farbe für das Linolium und die Teppiche ausgewählt.

Farbmuster

Am Freitag, den 05.07. ab 17:00 Uhr und am Samstag, den 06.07. ab 10:00 Uhr werden die Möbel aus den Gruppenräumen in den Bewegungsraum gestellt. Am Freitag, den 02.08. ab 17:00 Uhr und Samstag, den 03.08. ab 10:00 Uhr wird alles wieder eingeräumt. Hierfür benötigen wir die tatkräftige Hilfe der Väter. Bitte tragen Sie sich in die entsprechenden Aushänge ein.

Bunte Zauberschatten der Firma Dusyma

Bunte Zauberschatten

Foto: Dusyma Kindergartenbedarf GmbH

Im April 2013 wurde auf Wunsch der ErzieherInnen vom Förderverein ein besonderes Licht- und Schattenspiel gekauft. Das Set besteht aus drei Lampen und verschiedenfarbige Folien.

Hiermit können die Kinder Farben an eine Wand werfen und das Phänomen der additiven und subtraktiven Farbmischung erleben. Wenn man z.B. grünes und rotes Licht auf die gleiche Stelle strahlen lässt, dann ergibt das ein Gelb. Rot, Blau und Gelb auf eine Stelle gehalten ergeben Weiß – unser Sonnenlicht.

Mit dem Set können aber auch interessante Schatten und kleine Kunstwerke erzeugt werden.

Die Kinder können die bunten Zauberschatten zukünftig im Bewegungsraum ausprobieren.

Lernwerkstatt Schreiben und Medien

Seit Ostern 2013 steht im Kreativraum ein Computer. Dieser ist Teil einer neuen Lernwerkstatt „Schreiben und Medien“.

Was war der Anlass einen Computer für die Kinder anzuschaffen?

Frau Freier: im Kreativraum gibt es bereits einen Tisch, wo sich die Kinder mit Buchstaben beschäftigen. Hierzu gehörte bisher eine Schreibmaschine, auf der die Kinder schreiben konnten. Inzwischen ist es uns aber leider nicht mehr gelungen, neue Farbbänder für die Schreibmaschine zu kaufen. Eine neue Lösung musste her. Neue Schreibmaschinen kann man aber auch nicht mehr kaufen. Daher haben wir uns jetzt für einen Computer entschieden.

Ein Computer bietet ja sehr viel mehr Möglichkeiten, als eine Schreibmaschine. Und zu Hause haben die Kinder sicherlich auch die Chance, sich damit zu beschäftigen. Warum ist ein Computer trotzdem im Kindergarten sinnvoll?

Frau Freier: das stimmt. Wir haben diesen Punkt auch lange mit den ErzieherInnen diskutiert. Wir werden die Nutzung des Computers klar beschränken. So werden dort z.B. keine Computerspiele installiert und die Nutzungsdauer wird auf wenige Minuten pro Kind beschränkt. Hierfür werden wir noch eine Sanduhr aufstellen, sodass die Kinder genau sehen können, wie lange sie am Computer sitzen dürfen. Es gibt auch keinen Internetzugang.

Wofür sollen die Kinder den Computer nutzen?

Frau Freier: wie bisher auch auf der Schreibmaschine, können die Kinder einfach nach ihren eigenen Ideen die Tasten drücken und sich so mit der Tastatur und den Buchstaben vertraut machen. Darüber hinaus werden die Kinder im Rahmen der Lernwerkstatt „Schreiben“ verschiedene, altersgerechte  Aufgaben gestellt bekommen. Es wird die Software Word 2010 genutzt und am Ende können die Werke auch ausgedruckt werden. Außerdem werden die Kinder auch die Benutzung der Maus üben und somit ihre Feinmotorik schulen.

Es geht in der Lernwerkstatt auch um „Medien“. Was verbirgt sich dahinter?

Frau Freier: wir haben auch einen Kinder-Fotoapparat gekauft und im Eingangsbereich steht ein digitaler Bilderrahmen. Die Kinder sollen selbst fotografieren und kurze Videos drehen können. Dazu werden sie entsprechende Aufgabenstellungen erhalten und können zu einem bestimmten Thema eine Fotosafari veranstalten. Die Fotos und Videos können dann am Computer angesehen werden. Die Kreativität steht also im Vordergrund, die Technik ist nur Mittel zum Zweck.

Ab wann wird die Lernwerkstatt „Schreiben und Medien“ in Betrieb gehen?

Frau Freier: wir ErzieherInnen bereiten im Moment die Lernwerkstatt didaktisch vor. Es geht voraussichtlich Anfang Mai los.

Die Lernwerkstatt „Schreiben und Medien“ wurde von der Volkswagen AG und vom Förderverein des Kindergartens finanziert. Wir danken allen Unterstützern.

Second-Hand-Basar im März

Kuchenbuffet

Am 09.03.2013 hat der erste Second-Hand-Basar in diesem Jahr stattgefunden, der wieder gut besucht war. Der neugewählte Vorstand des Fördervereins hat sehr engagiert den Kuchenverkauf übernommen. Vielen Dank an alle Helfer.

Bisher finanzierte Projekte

Aufstellung über vom Förderverein finanzierte Projekte (1995-2011)

1995 Umgestaltung Außenanlage, Spielgeräte Außenanlage

1996 Gartenbau

Seit 1997 Musikprojekt Albrecht von Blanckenburg

1997 Aquarium und Zubehör, Wasserrinne und Matschbecken

1998 Kindergarderoben im Flur

2001 Kindermöbel, Spielzeug, Gartenanlage

2002 Spielzeug, Klettergerüst Außenanlage

2003 Schiebetür, Kletterwand, Spielzeug

2004 Neugestaltung Eingangsbereich, Markisen

2005 Sanierung Außengelände, Sanierung Sanitäranlagen

2006 Musikprojekt KIKIMU

2007 Theaterprojekt Albrecht von Blanckenburg, neuer Anbau Bewegungsraum

2011 Umgestaltung Malraum, neue Küche